Auslandssemester

Suche

Auslandssemester


Auslandssemester

Studium im Ausland

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, im Ausland zu studieren:

  • ERASMUS-Kooperationen mit WING
  • Weitere Kooperationen der Uni Augsburg
  • "Free-Mover"

Informationen zu Partneruniversitäten und Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamts der Universität Augsburg. Bitte informieren Sie sich dort über Ihr geplantes Auslandssemester.

Eine Übersicht der ERASMUS-Kooperationen können Sie hier finden.

ERASMUS-Restplätze, d.h. nicht vergebene Plätze der ERASMUS-Kooperationen für Wirtschaftsingenieure, werden wie folgt vergeben:

  • Beginn ist am Mi, 01.02.17 um 9.00 Uhr
  • Die Restplatzvergabe für eine Teilnahme im WS 17/18 endet am 15.03.17
  • Die Restplatzvergabe für eine Teilnahme im SoSe 18 endet am 30.06.17
  • Die Studierenden füllen das Online-Bewerbungsformular aus und laden die nötigen Unterlagen in Mobility-Online hoch.
  • Die Bewerbungen werden auf Vollständigkeit und Einhaltung der Mindestkriterien (fachlich und sprachlich) und dann in der Reihenfolge des Eingangs vergeben (First Come, First Served).
  • Im Mobility-Online Tool sind dann immer aktuell die noch freien Plätze abrufbar.
  Universität Restplätze
  Université catholique de Louvain 2
  University of Chemistry and Technology 1
  Universitat de València 2
  Tallinn University of Technology 3
  Grenoble INP 1
  University College of Southeast Norway 1
  Politehnica University of Bucharest 2
  University of Oulu 1
  University of Ljubljana 3

 

Ansprechpartner

Bachelor und Master

Ansprechpartner für Studierende des WING Bachelor- und Master-studiengangs, die ein Auslandssemester planen, ist Herr Helbig. Er ist im Besonderen für die Vergabe der WING-ERASMUS-Plätze zuständig.

Für allgemeine Fragen zu ERASMUS-Kooperationen und dem ERASMUS-Programm steht Ihnen Frau Hanik vom Akademischen Auslandsamt zur Verfügung.

 

Learning-Agreement

Um die nachträgliche Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen zu gewährleisten, benötigen Sie ein „Learning-Agreement“.

In einem Learning-Agreement wird vor einem Auslandsaufenthalt vereinbart, welche Module im Ausland von Ihnen erbracht werden sollen. Diese Module werden – sofern sie bestanden wurden - in Ihrem WING-Studium angerechnet. Darüber hinaus ist ein Learning-Agreement für einige Fördermöglichkeiten - wie beispielsweise dem Auslands-BAföG - verpflichtend vorzulegen.

  1. Internes Learning-Agreement:
    Das interne Learning-Agreement wird für die Abstimmung der im Ausland zu erbringenden Leistungen benötigt und bildet die Grundlage für die spätere Anrechnung. Leistungen, die entsprechend dem internen Learning-Agreement im Ausland erbracht wurden, werden (vorbehaltlich einer abweichenden Entscheidung des Prüfungsausschuss) angerechnet. Für WING Studierende ist der Abschluss eines Learning Agreements verpflichtend. Ohne dieses können Leistungen aus dem Ausland nicht anerkannt werden.
    Hier finden Sie das Learning-Agreement für den WING Bachelorstudiengang und das Learning-Agreement für den WING Masterstudiengang. Laden Sie sich bitte die entsprechende Datei herunter, um diese ausfüllen zu können.

     

  2. Externes Learning-Agreement:
    Das externe Learning-Agreement wird i.d.R. für die Partner-Universität im Ausland benötigt, um dort studieren zu können. Darüber hinaus verlangen auch einige Behörden (z.B. BAföG) dieses Learning-Agreement als Nachweis für den Auslandsaufenthalt. Es wird auf Grundlage des internen Learning-Agreement ausgefüllt und muss den selben Inhalt aufweisen. Sie erhalten das passende Formular für das externe Learning Agreement bei der - entsprechend dem gewünschten Programm (ERASMUS, Free-Mover, etc.) - zuständigen Stellen. Informieren Sie sich hierzu bitte selbständig.

Learning-Agreements für WING Bachelor Studierende

Benötigen Sie nun ein Learning-Agreement wenden Sie sich bitte mit einem konkreten Vorschlag an Veranstaltungen an:

  • Prof. Dr. Klaus Ruhland, falls Sie sich für die Vertiefungsrichtung „Design of Functional Materials & Products” (DOM) entschieden haben.
  • Christoph Helbig, falls Sie sich für die Vertiefungsrichtung „Materials Resource Management“ (REM) entschieden haben.
  • Jochen Mackert, falls Sie sich für die Vertiefungsrichtung „Finance, Operations & Information Management“ (FOIM) entschieden haben.

Einen Überblick über den Prozess-Ablauf bei der Erstellung der Learning-Agreements ist folgender Grafik zu entnehmen (Download).

Learning_Agreement_Bachelor_Prozess

 

Learning-Agreements für WING Master Studierende

Für ein Learning-Agreement wenden Sie sich bitte mit einem konkreten Vorschlag an Veranstaltungen an:

  • Dr. Aladin Ullrich, falls Sie sich für den Vertiefungsbereich "Major Materials Engineering" entschieden haben.
  • Christoph Helbig, falls Sie sich für den Vertiefungsbereich "Major Management and Sustainability" entschieden haben.
Einen Überblick über den Prozess-Ablauf bei der Erstellung der Learning-Agreements ist folgender Grafik zu entnehmen (Download).Learning_Agreement_Master_Prozess

Überlegen Sie sich bitte bei der Erstellung eines Learning-Agreements zunächst, an welcher Universität Sie welche Veranstaltungen hören möchten und vergleichen Sie die Veranstaltungen mit dem WING-Modulhandbuch. Aus Kapazitätsgründen ist es dem WING-Team nicht möglich mit Ihnen gemeinsam nach passenden Modulen zu suchen. D.h. von Ihnen wird ein sinniger Vorschlag ausgewählter Module, welche Sie für das Learning-Agreement angemessen halten, erwartet.

Entscheidend für die Anrechenbarkeit sind dabei:

  • Der Inhalt der Veranstaltung (insb. im Hinblick auf das Gesamtportfolio der in Augsburg gelehrten Inhalte des Spezialisierungbereichs),
  • der Workload (Semester Wochen Stunden (SWS))
  • die Credit Points (ECTS/LP)

Vergleichen Sie bitte hierfür auch die Ausführungen zu den einzelnen Spezialisierungsbereichen in der Studien- und Prüfungsordnung.

Mit den vorausgewählten Modulen, die Sie aus dem Ausland anerkannt haben möchten, sowie den zugehörigen Daten (Inhalt, Workload und ECTS) können Sie sich an den für Sie zuständigen Verantwortlichen wenden.

Im Ausland

Sollten Sie im Ausland andere Veranstaltungen als die im Learning Agreement vereinbarten belegen, so ist eine spätere Anrechnung nur möglich, wenn Sie dies vom entsprechenden Betreuer (s.o.) bestätigt bekommen. Hierzu ist eine Abänderung des Learning Agreements nötig. Nehmen Sie daher bitte rechtzeitig Kontakt mir dem entsprechenden Betreuer auf.

In Deutschland

Nach Ihrer Ankunft in Augsburg können Sie sich entspechend der Vorgaben und Formulare des Prüfungsamtes Ihre Leistungen anrechnen lassen. Vergessen Sie hierbei bitte nicht das interne Learning Agreement sowie sämtliche Modulbeschreibungen und weiteren Infos mitzuschicken.

Besondere Hinweise zur Anrechnung von Leistungen

Wir weisen alle Studierenden darauf hin, dass es bei der Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen oftmals notwendig ist, die Notensysteme umzurechnen. Hierbei kann es zu Abweichungen kommen. Inbesondere auf ein in Schweden praktiziertes System sei hier verwiesen. Hierbei können i.d.R. nur 3 Zensuren erbracht werden: VG (sehr gut bestanden), G (bestanden) und U (nicht bestanden). Unabhängig von einer erreichten Punktzahl etc. wird die Note VG mit 1,0 die Note G mit 2,7 und U mit 5,0 umgerechnet.

Alle Angaben ohne Gewähr.