Aktuelles von den Forschungseinrichtungen im Innovationspark-Augsburg

Suche

Aktuelles von den Forschungseinrichtungen im Innovationspark-Augsburg


Imagefilm Augsburg Innovationspark und Neuigkeiten zum Institut mit multidisziplinärem Forschungsansatz für Materials Resource Management (MRM)


Link zum Imagefilm Innovationspark-Augsburg


Die Universität und Hochschule Augsburg errichten gemeinsam auf dem Baufeld 42 das Institut mit multidisziplinärem Forschungsansatz für Materials Resource Management (MRM). Mit der geplanten Fertigstellung des hochmodernen Institutsgebäudes im November 2018 wird das bereits existierende Institut seine Arbeit in den Augsburg Innovationspark verlagern. Am Freitag, 23. September, erfolgte hier durch den Bayerischen Wissenschaftsminister, Dr. Ludwig Spaenle, die Grundsteinlegung. Das MRM wird eine Größe von rund 13.000 Quadatmetern und eine Hauptnutzfläche von 5.000 Quadratmetern haben. Es bietet Kapazitäten für 350 Mitarbeitern und 230 Studierenden und ist für die Nutzungen als Büro, Seminarraum, Versuchshalle Labor und Lager vorgesehen. Genauere Infos zur Grundsteinlegung vom 23. September erfahren Sie hier.

Auf dem Baufeld 44 entsteht ein Institutsgebäude der Fraunhofer-Gesellschaft IGCV (Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik). Insgesamt 43,5 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern in den Aufbau der neuen Fraunhofer-Forschungskompetenzen am Standort Augsburg in den letzten fünf Jahren investiert. Am 1. Juli 2016 entstand daraus in Augsburg nun eine Fraunhofer-Einrichtung - es ist die erste mit produktionstechnischer Ausrichtung in Bayern. Mit der Gründung des Fraunhofer IGCV nimmt auch die Entwicklung des Augsburg Innovationspark weiter Fahrt auf: Die neue Einrichtung startet mit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bis 2021 sollen es 160 Mitarbeiter sein. Die bisherigen Standorte am Glaspalast und im Martini Park werden zukünftig ebenfalls im Augsburg Innovationspark gebündelt werden. Dazu ist der Neubau bereits in Rufweite des bestehenden Fraunhofer Gebäudes. Das neue Insitutsgebäude kann 2019 bezogen werden kann. Informationen zur Gründung der neuen Fraunhofer-Gesellschaft IGCV können Sie hier entnehmen.

Meldung vom 08.10.2016