Dr. Luitgard Marschall

Suche

Dr. Luitgard Marschall


marschall

Assoziierte Wiss. Mitarbeiterin

E-Mail: luitgard.marschall@wzu.uni-augsburg.de



Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Stoffgeschichten (Buchprojekt Stoffgeschichte Seltene Erden)
  • Wissenskommunikation
  • Nachhaltige Pharmazie

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit Januar 2015
Assoziierte Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ressourcenstrategie der Universität Augsburg.

Februar 2012 - Dezember 2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ressourcenstrategie der Universität Augsburg.

2001 - 2011
Tätigkeit als Wissenschafts- und Medizinjournalistin, Sachbuchautorin.

2005 - 2007
Stipendiatin der Gerda-Henkel-Stiftung,Stipendiatin der Andrea-von-Braun-Stiftung für das Buchprojekt „Aluminium – Metall der Moderne“ (Reihe Stoffgeschichten, Bd. 4).

2004
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Nichtwissenskulturen“ am Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU), Universität Augsburg.

2000
Visiting Scholar am Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA; Program in Science, Technology and Society.

1998 - 2001
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentralinstitut für Geschichte der Technik, Technische Universität München.

1998
Promotion im Fach Technikgeschichte, LMU München. Thema der Dissertation: Im Schatten der chemischen Synthese: Industrielle Biotechnologie in Deutschland (1900-1970)

1996
Stipendiatin am Institut für Europäische Geschichte, Mainz.

1993 - 1995
Stipendiatin im Graduiertenkolleg am Deutschen Museum („Wechselbeziehungen zwischen Naturwissenschaft und Technik im deutschsprachigen Raum“, Volkswagen Stiftung).

1985 - 1990
Studium der Pharmazie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.


Publikationen

2014
Schmidt, C.; Marschall, L.; Reller, A. (2014): Mit Stoffgeschichten Kreisläufen und Zusammenhängen auf der Spur. In: Praxis Geographie (4), 24-28.

2013
Marschall, L.; Schmidt, C.; Soentgen, J.: Stoffgeschichten: Ein Instrument zur Analyse und Kommunikation stoffbezogener Themen, in: Reller, A.; Marschall, L.; Meissner, S.; Schmidt, C. (Hrsg.), Ressourcenstrategien: Eine Einführung in den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 195-210.

Marschall, L.; Meissner, S.; Schmidt: Bis zur Erschöpfung – Zur Geschichte der Ausbeutung natürlicher Ressourcen, in: Reller, A.; Marschall, L.; Meissner, S.; Schmidt, C. (Hrsg.): Ressourcenstrategien: Eine Einführung in den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 15-37.

Reller, A.; Marschall, L.; Meissner, S.; Schmidt, C. (Hrsg.): Ressourcenstrategien: Eine Einführung in den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

2011
Marschall, L.: Aluminium: Segen und Fluch. In: Südwind. Magazin für internationale Politik, Kultur und Entwicklung, Nr. 11 (2011), S. 14-16.

2001 - 2011
Zahlreiche Beiträge für Tageszeitungen, Zeitschriften, Firmen- und Publikumsmagazine, u.a.: Hausstaub: Das Drecksdilemma. In: GEO 05/2009, S. 98-106.

2008
Marschall, L.: Aluminium. Metall der Moderne. Reihe Stoffgeschichten, Bd. 4. München 2008.

2008
Marschall, L.: Der letzte Dreck – über Hausstaub und das Leben. In: Soentgen, J.; Völzke, K. (Hrsg.): Staub – Spiegel der Umwelt, S. 166-183. Reihe Stoffgeschichten, Bd. 1. München 2006.

Böschen, S.; Kastenhofer, K.; Marschall, L.; Rust, I.; Soentgen, J.; Wehling, P.: Scientific Cultures of Non-Knowledge in the Controversy over Genetically Modified Organisms (GMO). The Cases of Molecular Biology and Ecology. In: GAIA 15/4 (2006), S. 294-301.

2005
Marschall, L.: Weiße Biotechnologie: Eine zweite Chance für eine alte Technik. In: GAIA 14/4 (2005), S. 314-322.

2004
Böschen, S.; Marschall, L.; Soentgen, J.; Reller, A.: 4 Lehrbriefe plus Hintergrundmaterial für das Modul „Sustainable Technologies“.

2001
Marschall, L.: „Consequences of the Politics of Autarky: The Case of Biotechnology“. In: Szöllösi-Janze, M. (Hrsg.): Science in the Third Reich. Oxford, New York 2001, S. 111-138.

2000
Marschall, L.: Im Schatten der chemischen Synthese: Industrielle Biotechnologie in Deutschland (1900-1970). Frankfurt 2000.

Marschall, L.: „Gärungsforschung im 19. Jahrhundert: Akademische Weichenstellung für die Entwicklung der Biotechnologie“. In: Schneider, I.; Trischler, H.; Wengenroth, U. (Hrsg.): Wissenschaftler und Techniker auf dem Markt. München, Oldenburg 2000.

1999
Marschall, L.: „Industrielle Biotechnologie im 20. Jahrhundert: Technologische Alternative oder Nischentechnologie?“. In: Technikgeschichte 66 (1999), S. 277-293.

1998
Marschall, L.: „Biotechnologische Forschung in der pharmazeutischen Industrie: Probleme und Lösungsstrategien am Beispiel des Unternehmens Boehringer Ingelheim“. In: Mitteilungen der GDCh-Fachgruppe Geschichte der Chemie 14 (1998), S. 148-157.