Exkursion ins Energiedorf Wildpoldsried

Suche

Exkursion ins Energiedorf Wildpoldsried


Im Rahmen des Seminars „Zukunftsfähige Energiesysteme“ von Dr. Andrea Thorenz am Lehrstuhl für Ressourcenstrategie hatten die Studierenden die Möglichkeit das Energiedorf in Wilpolsried kennen zu lernen. Eindrücke von diesem erlebnisreichen Tag gab es viele.


Die Ziele der Bundesregierung sind hoch: Senkung der Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent, Steigerung des Anteils an erneuerbaren Energien am Endverbrauch auf 18 Prozent, Minimierung des Primärenergieverbrauch um 20 Prozent.

Hinsichtlich der aktuellen Problematik stehen die Sensibilisierung der Wirtschaftsingenieurstudenten zur Thematik und die Erarbeitung der umfassenden Grundlagen zu regenerativen Energiesystemen an weltweiten Anwendungsgebieten im Mittelpunkt des Seminars. Dabei arbeiten die Studierendengruppen gemeinsam Konzepte für Inseln bzw. Inselgruppen aus (wie z.B. Hawaii oder Mauritius). Ziel ist es, den CO2-Abdruck der Inseln in einer Pilotrechnung zu senken.

Bei regelmäßig stattfindenden Exkursionen untersuchten die Wirtschaftsingenieurstudenten das mehrfach ausgezeichnete Energiedorf in Wildpoldsried, ein nachhaltiges Energieversorgungssystem an einem anschaulichen Beispiel. Wildpoldsried erzeugt schon heute 321 Prozent seines Strombedarfs durch Erneuerbare Energien. Ob Biogas, Sonnenkollektoren, Windkraft oder Wasserkraft, in dieser Gemeinde ist nichts unerprobt geblieben. Wie nahe die Politik bei der Eingliederung solcher Systeme mit den Bürgern zusammenarbeiten muss und welche Problematiken sich ergeben haben, konnten die Seminarteilnehmer in einem Vortrag des Bürgermeisters erfahren.


Exkursion Winter 2013:

wilpold_2013_3


Exkursion Sommer 2013:

exkursion_energiedorf1