Prüfungsausschuss Master

Suche

Prüfungsausschuss Master


Hier finden Sie Informationen und Entscheidungen des Prüfungsausschusses.

Der Prüfungsausschuss ist zuständig für die Organisation und Durchführung der Prüfungen und trifft alle damit zusammenhängenden Entscheidungen. (PO §11) Der Prüfungsausschuss entscheidet z.B. über einbringbare Module und Anrechnungsanträge.

Der Prüfungsausschuss besteht aktuell aus folgenden Personen:

  • Prof. Dr. Henner Gimpel (Modulverantwortlicher Ressource Efficiency and Strategy)
  • Prof. Dr. Siegfried Horn (Modulverantwortlicher Major/Minor Materials Engineering)
  • Prof. Dr. Robert Klein
  • Dr. Simon Meißner (Schriftführer)
  • Prof. Dr. Andreas Rathgeber (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Axel Tuma (Stellv. Vorsitzender, Modulverantwortlicher Major/Minor Management and Sustainability) 
  • Prof. Dr. Peter Welzel

 


Beschlüsse des Prüfungsausschuss WING Master

Es gelten folgende Beschlüsse des Bachelorstudiengangs ebenfalls für den Masterstudiengang:

Anmeldephase STUDIS:

Die Anmeldephase für Prüfungen über STUDIS stellt eine Ausschlussfrist dar, d.h. danach ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Anträge auf nachträgliche Zulassung (spätestens 2 Wochen nach Ende der Anmeldefrist) können nur in absoluten und belegten Härtefällen genehmigt werden. Hierbei wird ein schriftlicher Nachweis/Attest darüber verlangt, dass Sie unverschuldet und über den gesamten Anmeldezeitraum nicht in der Lage waren sich für die Prüfungen anzumelden.

Wiederholungsprüfungen:

Im Pflichtbereich (Modulgruppe A) wird für jede Vorlesung eine Wiederholungsprüfung angeboten. Die Wahl des Zeitpunkts der Wiederholungsprüfung obliegt den jeweiligen Modulverantwortlichen, wobei die Vorgaben des §18 PO Master WING Beachtung finden müssen. Bei einigen Veranstaltungen entspricht die Wiederholungsprüfung einer regulären Prüfung zur regulären Prüfungszeit des darauffolgenden Semesters. In anderen Fällen wird die Wiederholungsprüfung bereits am Ende der Semesterferien angeboten. Beschluss: Beide Formen der Wiederholungsprüfungen werden dem kommenden Semester zugerechnet. So ist es z.B. Studierenden möglich, an den Wiederholungsprüfungen teilzunehmen, auch wenn sie im aktuellen Semester beurlaubt sind.